Männer 1 vollziehen Umbruch.

hinten v. l. n. r.: Felix Kohnle, Aleksa Djokic, Tassilo Neudeck, Erik Rummel

Mitte v. l. n. r.: Marcus Graf, Mike Wolz

Vorne v. l. n. r.: Louis Unseld, Bastian Meissner, Felix Frey

Die Handballer des TSV Heiningen haben in diesem Sommer den großen Umbruch vollzogen. Mit insgesamt acht Neuzugängen im Starenteam, soll sowohl die Spitze als auch die Breite weiter verstärkt werden. Nach der vergangenen Seuchensaison, die von erschreckend vielen Verletzungen geprägt war, entschieden sich die Verantwortlichen um den sportlichen Leiter Timo Rapp den Kader zu vergrößern. Allerdings hat es nicht nur neue Spieler zum Voralbclub gezogen.

Mit Mike Wolz konnte ein erfahrener Trainer hinzugewonnen werden. Der ehemalige Cheftrainer der TSG Söflingen und dem TSV Deizisau wird in dieser Saison Marcus Graf unterstützen und mit seiner Erfahrung neue Reizpunkte in Training und Taktik setzen. Außerdem war er als Spieler ein Heininger Aushängeschild. Auf der Rückraum Mitte Position führte er 1993 die A-Jugend des TSV zum Deutschen Meistertitel.

Mit Louis Unseld und Felix Frey kommen zwei talentierte Linkshänder zu den Staren. Beide Spieler haben in ihrer Jugend das Trikot von Frisch Auf Göppingen getragen und gehören somit zu den größten Talenten in der Region. Louis hat bereits in der vergangenen Saison unter Mike Wolz in Deizisau trainiert und hat nun wie sein Trainer den Weg nach Heiningen gefunden. Felix Frey hingegen ist ein ehemaliger Heininger Jugendspieler. Nach seiner Zeit in Göppingen hat er nun in seine ersten Handballschuhe zurückgefunden.

Drei weitere Akteure finden den Weg vom großen Nachbarn aus Göppingen ins blauweiße Starendorf. Mit Tassilo Neudeck und Aleksa Djokic kommen zwei Akteure für die linke Außenposition hinzu. Der letzte Göppinger ist auch gleichzeitig ein alter Heininger. Bastian Meissner hat vor seinem Abgang ebenfalls bereits in der Jugend die Farben des TSV getragen und wird in dieser Saison das Torhütertrio komplettieren. Der junge ehrgeizige Schlussmann beerbt somit Timo Rapp zwischen den Pfosten.

Die letzten beiden Neulinge sind bereits bestens bekannt in Heiningen. Sowohl Felix Kohnle als auch Erik Rummel haben vor einigen Jahren bereits den Starendress getragen. Felix Kohnle kommt vom TSG Söflingen aus der BWOL zurück, um den Staren im linken Rückraum zusätzliche Qualität zu verschaffen. Mit Erik Rummel gewinnen die Staren einen erfahrenen und durchschlagskräftigen Kreisläufer zurück. Der älteste Neuzugang kommt vom Württembergliga-Absteiger TV Reichenbach und wird der jungen Truppe, zusätzlich zu seiner Klasse, mit viel Erfahrung weiterhelfen können.

Unter dem Strich darf man gespannt sein wie sich der neuformierte Kader in der Saisonvorbereitung findet. Das frische Blut muss eingearbeitet werden und dann kann dem TSV in der kommenden Spielzeit sicherlich einiges gelingen.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply