TSV : HSG Fridingen/Mühlheim        Samstag 20.00 Uhr     Sepp-Hipp-Halle Fridingen/Donau

Die Württembergliga-Handballer des TSV Heiningen stehen momentan verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der noch jungen Saison. Allerdings bleibt keine Zeit dazu, diesen Zustand zu genießen. Am Samstagabend um 20.00 Uhr steht den Staren in der Fridinger Sepp-Hipp-Halle eine richtige Mammutaufgabe bevor. Die Heimspielstätte des Aufsteigers aus Fridingen/Mühlheim ist seit geraumer Zeit als eine Art Festung bekannt. Die HSG war in der gesamten letzten Saison verlustpunktfrei und auch in dieser Saison haben sie bislang beide Heimspiele erfolgreich gestalten können. Aufgrund dieser furchteinflößenden Statistik sind die Staren mehr als gewarnt, wenn sie am Samstag die weite Auswärtsfahrt antreten. Der TSV wird allerdings mit viel Selbstbewusstsein in die gegnerische Halle einlaufen. Denn der Saisonstart ist bekanntlich sehr positiv verlaufen und kein Spieler möchte die noch weiße Weste verlieren. Motivation genug sollte die Tatsache sein, dass die Staren beweisen können, dass die Halle der HSG nicht uneinnehmbar ist. Mit der Defensive der Gäste wird eine neue Herausforderung für die Mannschaft von Marcus Graf und Mike Wolz zukommen. Die 3:2:1-Deckung ist ein neues System im Vergleich zu den letzten Partien gegen Winzingen und Wolfschlugen. Allerdings ist in den Trainingseinheiten dieses Thema durchaus behandelt worden und die Akteure haben einen klaren Plan, um auch diese offensive Formation auseinander zu hebeln. Beim TSV selbst gibt es in dieser Woche die ersten kleinen Personalsorgen. Mit Timo Gall fehlt den Verantwortlichen gesundheitlich ein wichtiger Abwehrspezialist. Außerdem ist der Genesungszustand von Felix Kohnle weiterhin in der Schwebe. Der spritzige Rückraumspieler laboriert noch an einer Verletzung aus dem Wofschlugenspiel und es ist weiterhin nicht sicher, ob er bereits am Samstag wieder auflaufen kann. Nichtsdestotrotz ist der Starenkader absolut in der Lage Ausfälle aufzufangen. Die mannschaftliche Geschlossenheit und die Breite auf praktisch jeder Position geben weiterhin eine breite Brust, um auch nach diesem Auswärtsbrocken weiterhin ungeschlagen zu sein. Die Verantwortlichen setzen extra einen Reisebus ein, damit alle Fans gemeinsam mit der Mannschaft eine möglichst einfache Anreise genießen können. Anmeldeinformationen finden sie im unten stehenden Beitrag.





Leave a Reply